„Lichter“

Ich bin gerade dabei, gemeinsam mit dem Autor Tilman Thiemig, das Buch „Lichter“ ins Leben zu rufen. 

Mein „Held“ Georg Lichter ist ein Erzähler in der Tradition des reinen Toren; denkt an Parzival, Simplicius Simplicissimus oder auch Forrest Gump, der die Gabe erlangt hat, die Welt anders, womöglich „wirklich“ zu sehen.

Um dieses Projekt zu meistern, benötigen wir Unterstützung und haben deshalb ein Crowd-Funding ins Leben gerufen. Wer uns bei diesem Projekt unterstützen und weitere Informationen dazu haben möchte, klicke bitte auf folgenden Steady-Link:

https://steadyhq.com/de/lumen

Als ich ein Kind war, sah ich die Welt wie Du. So, wie sie ja auch auf Postkarten oder Fotos gezeigt und bestätigt wird. Dort kann man ein Gesicht oder ein Haus oder ein Tier wiedersehen, das man kennt und weiß sofort: das stimmt. Ja ich sah die Welt, wie sie sein soll, zumindest auf den ersten Blick. Selten grau, meistens bunt, im Jahreswechselspiel der Farben. Nur träumen tat ich am liebsten in Schwarzweiß.

Doch dann, am Tag vor meinem siebten Geburtstag, war da jenes Erlebnis zwischen Brombeerhecke, Komposthaufen und Pfaffenhutstrauch, das mir die Augen öffnete. Schon wenige Stunden später, ich beobachtete heimlich meine Mutter beim Backen meines Lieblingskuchen – Marmor mit ganz viel Schokolade -, merkte ich, dass mein Leben von nun an ein anderes sein würde.  (Tilman Thiemig)

Ein Gedanke zu „„Lichter“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s